Nachdem erklärt wurde was die Börse ist und welche Marktplätze es so gibt kommen nun ein paar Tipps und auch Grundlagen zum Thema Börse. Wie im letzten Artikel beschrieben gibt es keinen direkten Handel an der Börse, egal welcher Art Sie ist. Wenn Ihr euch dazu entschieden habt in das Trading auch einzusteigen, dann benötigt Ihr einen Broker also jemanden, der eure Kauf- oder Verkaufsorder weiterleitet. Zudem benötigt Ihr einen Computer, ein Tablet oder ein Smartphone mit Internet.

Ein paar persönliche Vorraussetzungen solltet Ihr natürlich auch mitbringen um den Einstieg in den Handel zu wagen. Sehr wichtig ist es sich selber ein bisschen Grundlagenwissen anzueignen für die Börse, bevor es an das “richtige” Traden geht. Zudem sollte man sich mit den Handelsinstrumenten vertraut machen und den Handel ausprobieren mit Hilfe eines Demokontos.

Auch von Vorteil ist es, stets auf dem aktuellen Stand der Dinge zu sein, was die weltweite wirtschaftlich Entwicklung angeht. Dabei sollte man das Augenmerk auf die Branche oder den Sektor legen, welche für die Kursentwicklung von den Handelsinstrumenten eine Rolle spielen könnte.

Bevor Ihr in den Handel einsteigt solltet Ihr auch nicht mit hohen Beträgen handeln. Setzt euch ein LIMIT und vorallem HALTET euch dran! Wenn Ihr euch mit dem Handel ein wenig vertraut gemacht habt und eventuell den ein oder anderen Gewinn eingefahren habt dann könnt Ihr die Häufigkeit der Trades und auch die Einsätze immer ein bisschen mehr und mehr steigern.

Wie viel Geld kann ich an der Börse verdienen?

Die Gewinne, die Ihr als Trader an der Börse verdienen könnt, sind rein theoretisch gesehen unbegrenzt. Je nachdem welche Aktie bzw. Instrument Ihr handelt und wie hoch euer Einsatz ist könnt Ihr ein vielfaches an Gewinn erwirtschaften. Dabei ist es wichtig die richtige Handelsstrategie zu entwickeln sowie Erfahrungen zu sammeln. Für langfristig erfolgreiches Trading sind dies die wichtigsten Vorraussetzungen.

Verluste beim Handeln. Wie lassen diese sich begrenzen?

Tja wie das Leben so spielt gibt es auch an der Börse zwei Seiten von der Medaille. Auf der einen Seite können euch unbegrenzte Gewinne erwarten, so ist auf der anderen Seite auch die Möglichkeit sehr hohe Verluste einzufahren. Genau aus dem Grund solltet Ihr eure Positionen nie ungesichert lassen. Wenn Ihr nicht vorhabt, die Märkte und all die Positionen die Ihr tradet rund um die Uhr zu beobachten, dann kommen die verschiedenen Orderarten zum Einsatz. Es gibt einige Orderarten (die in einem der nächsten Artikel vorgestellt werden) und Zusätze und wenn Ihr diese geschickt anwendet, wird sich um seine Verluste keine Sorgen machen müssen.

Eine andere Möglichkeit, eure Verluste in Grenzen zu halten, wurden vorhin schon kurz angesprochen. Bevor Ihr mit dem Trading anfangt setzt euch unbedingt ein Limit und haltet euch auch an dieses. Selbst die Trader mit viel Erfahrung und welche gut sind mussten schon sehr empfindliche Kapitaleinbußen verkraften. Aber wenn Ihr euch an euer Limit haltet, ist die Wahrscheinlichkeit deutlich geringer.