Sehr geehrte Leser und Leserinnen,

Heute werden hier auf dem Blog ein paar Aktien-Strategien vorgestellt. Worauf es ankommt und worauf geachtet werden sollte. Denn wer träumt nicht davon mit dem günstigen Einkauf den besten Gewinn zu machen an der Börse?

1. Bei Angst während der Bodenbildung kaufen

Die erfolgreichsten Börsianer, sind die die den Mut haben, nach einem Crash so früh wie möglich einzusteigen.

2. Um spätere Teilverkäufe zu ermöglichen, zukaufen

Wenn günstige Kurse am Markt sind bieten sich für einen Zukaufchancen. Dies sollte aber nicht geschehen, nur um den Einstandspreis zu senken. Wichtig sind das die Kennzahlen überzeugen.

3. Bei kleineren Titeln geduldig bleiben.

Die kleinen Werte schießen sehr oft nach oben schneller als man gucken kann, wenn Börsengurus im Internet den Wert anpreisen. Bösewichte treiben gerne den Aktienkurs kleiner Firmen mit Schönfärberei nach oben, um eben selber mit hohen Gewinnen auszusteigen. Verluste in hoher höhe sind hier vorprogrammiert.

4. Keine Einwert-Strategie! Streuen!

Wer als Börsenanfänger alles auf eine Karte setzt der hat schon verloren. Miniverluste machen einen dann schon nervös. Andersrum wird eine steigende Aktie dann auch viel zu früh abgestoßen.

5. Außer beim Dax im Internet- und Telefonhandel immer limitieren!

Briefurs ist der Preis der beim Kauf bezahlt wird, Geldkurs der niedrigere Verkaufspreis der von der Bank gutgeschrieben wird. Wer ein enges Limit setzt hat das größere Risiko, dass es nicht klappt.

6. Nicht nur an Expertentipps halten. Eigene Meinung bilden!

Auch die großen Standardwerte werden von den Analysten oft sehr unterschiedlich beurteilt. Nutzt daher unterschiedliche Informationsquellen.

7. Schwierige Bereiche abdecken

Gute Standardaktien aus dem Bereich Finanz-, Auto-, Versorger- und Kosumbereich herauszupicken ist nicht so schwer. Im Gesundheitswesen und Technologiebereich sollte dann doch schon erweitertes Wissen bestehen.

8.Charttechnik und Finanzzahlen studieren

Charts verschaffen einem Einblicke über verschiedene Zeiträume und erleichtern somit einem Entscheidungen. Vergleicht das Kurs-Gewinn-Verhältnis, Ergebnis je Aktie, Dividende, Kursverlauf von mehreren Jahren.

9. Mischstrategie

Value-Aktien in Krisen, Growth-Aktien im Aufschwung wählen. Zu Value-Aktien zählen von der Konjunktur abhängige Aktien aus der Pharma-, Versicherungs-, Kosum- und Vesorgerbranche. Zu Growth-Aktien gehören Werte die vom Zustand der Weltwirtschaft beeinflusst werden.

10.Breit streuen

Nicht nur Aktien aus dem Dax pflegen sondern auch Aktien aus den Nebenwerten MDAX, TecDAX und SDAX dazuholen.

11. Keine Aktien auf Kredit kaufen!

Ein gefährliches Unterfangen ist es Aktien auf Pump zu kaufen. Sollte die Spekulation daneben gehen droht Ihnen ein Zwangsverkauf. Die Aktien haben Sie verloren und ein Teil der Schulden bleiben.

12. Nur in Ausnahme unter 1000 Euro einsetzen, damit Gebühren nicht den Gewinn auffressen

Wenn man 1000 Euro pro Titel einsetzt deckt ein 5%-tiger Gewinn wenigsten die Gebühren und die Abgeltungssteuer ab. Private Leute legen in der Regel zwischen 2000 und 4000 Euro pro Titel an.

13. Sich am Aufwärtstrend orientieren

Wenn ein Aufwärtstrend gestartet ist wird dieses eher anhalten als das er nach unten bricht. Wer immer nur zu Tiefkursen kauft, überssieht, dass Spitzenaktien auch in der Zukunft siegreich sein werden.

14. Nicht nur Wachstum beobachten, sondern auf höheren Umsatz, Auftrag und Gewinn schauen

Übernahmefantasien erinnert einen Börsianer an “Sahnehäubchen”. Wichtiger sind Bilanzierungen, wachsende Erträge, gutes Management, starke Marken, Alleinstellungsmerkmale und natürlich die Zukunftsaussichten.

15. Auf Dividenden setzen

Ein Sparkonto vernichtet heutzutage nur noch Kapital. Der Ersatzzinse “Dividende” verdient zur Zeit einen Depotanteil von über der Hälfte. Aber interessant sind auch Biotech-, Robotik-, Software und Technologieaktien.

16. Aktien kaufen, die langfristig behaltet werden wollen

Der ein oder andere wir es für überholt halten, Aktien mit dem Ziel zu kaufen, sie über lange Zeit zu halten. Beliebter ist ein schnelles Rein/Raus zum Vorteil von der Börse, dem Broker und der Bank.

17. Aktien kaufen deren Geschäft Ihr versteht und mögt

Wenn Ihr diese Strategie zu einseitig betreibt dann besteht die Gefahr dass Ihr Zukunftsmärkte und moderne Aktien wie z.B. Alphabet, EA, Facebook, Netflix, Nvidia usw. verpasst.

18. Glück und Zufall spielen immer mit

Mutiges Handeln ist gefragt bei einer Trendumkehr, um erfolgreich zu sein. Der Altmeister Kostolany sprach seiner Zeit von Geld, Geduld, Glück und guten Gedanken.

19. Aktien die Spekulativ sind immer nur beimischen

Wer gerne die hochriskanten Penny Stocks (Aktien unter 1 Euro) kauft sollte das nur tun wenn er “Spielgeld” über hat. Denn ein Totalverlust muss seelisch und auch finanziell verkraftbar sein.

20. Wenn der Titel riskant ist sollte der Einsatz niedriger sein

Für jemanden der Erfolgreich an der Börse sein möchte ist es vernünftigt, spekulative Aktien auf höchsten ein Zehntel seines Depots zu begrenzen.